Wasser - Eine Touristenattraktion in Costa Rica

Ohne Regen würde Costa Rica nicht mit seinem satten Grün strahlen und die Artenvielfalt wäre nicht so hoch, wie wie sie ist. Wasser ist überlebenswichtig für das Land. Im Folgenden zählen wir einige Aspekte auf, die die Bedeutsamkeit aufzeigen.

Mit zwei Küsten, der Pazifikküste und der Karibikküste, Regenwäldern und vielen Flüssen und Wasserfällen bietet Costa Rica viele Aktivitäten. Hier haben wir einige aufgelistet.

 

Regenwald

Costa Ricas dichte Regenwälder bedecken einen Grossteil der Landesfläche und machen Costa Rica zu einem wundervollen Ort mit einer hohen Artenvielfalt, exotischen Dschungel-Landschaften und natürlichen und permanenten Wasserquellen. Costa Ricas Regenwald hat viele ursprüngliche Flüsse und Quellen, sowie unglaubliche Wasserfälle. In manchen Wasserfällen kann man sogar schwimmen.

Man unterscheidet zwischen Nebelwald, tropischen Regenwald und tropischen Trockenwald. Nebelwälder bedecken die Vulkane und höheren Berge im ganzen Land und werden Sie mit ihrer exotischen Vegetation und verzauberten Landschaft beeindrucken. Tropische Regenwälder kommen im Land am meisten vor und sind im nördlichen Tiefland, auf der karibischen Seite und im Südwesten des Landes zu finden. Die tropischen Trockenwälder sind an der Nordpazifikküste zu finden und auch wenn es dort sehr viel weniger regnet, zeigt sich dort ein unglaubliches Ökosystem mit genauso viel Flora und Fauna wie die Nebelwälder und tropischen Regenwälder. Als eine wichtige Wasserquelle sind die Regenwälder von grosser Bedeutung für den Klimawandel und reduzieren die Auswirkungen des Treibhauseffekts.

 

Flüsse

Viele Flüsse durchenziehen Costa Ricas Landschaft und bieten Möglichkeiten für Wassersportaktivitäten. Der Pacuare Fluss ist einer der bekanntesten Rafting Spots in Costa Rica. Dieser Fluss wird als Stufe 3 - 4 eingestuft, eine unvergessliches Adrenalinerlebnis ist also garantiert.

Costa Rica unterscheidet zwischen zwei Jahreszeiten, der Regenzeit und der Trockenzeit. Während die Trockenzeit die Flüsse und Seen austrocknet, können sich Flüsse in der Regenzeit schnell füllen und über die Ufer treten. Wenn es stark geregnet hat, sollte das Schwimmen in Flüssen sowie Aktivitäten wie Rafting vermieden werden.

 

Tortuguero:

Tortuguero ist ein ökologisches Paradies! Daher wird dieser Ort auch ,,der Amazonas Costa Ricas” genannt. Die meisten Touren und Aktivitäten können nur per Boot erreicht werden. Während man im Boot durch die Kanäle Tortugueros fährt, kann man viele Tiere beobachten, zum Beispiel Krokodile, Flussschildkröten und viele Vögel. Ausserdem gibt es einen Strand, der direkt an der Karibikküste liegt, östlich von Tortuguero. Ideal um Schildkröten bei der Eiablage zu beobachten, für Strandspaziergänge, oder um sich einfach nur in der Sonne zu entspannen.

 

Cachí Damm

Der Chachí Damm liegt in der Provinz Cartago und wurde 1970 als erstes hydroelektrisches Projekt erbaut. Der Damm wird vom Fluss versorgt und wird auch für Raftintouren genutzt. Der Chachí Damm versorgt einen grossen Teil des Zentraltals mit Energie und kontrolliert Überschwemmungen des Chachi Sees.

Wenn Sie Cartago besuchen, ist es definitiv einen Halt an diesem Damm wert.

 

 

Der Arenalsee

In der Nähe vom Vulkan Arenal liegt der grösste See Costa Ricas, wobei seine heutige Grösse nicht der ursprünglichen Grösse entspricht. 1973 began die Costa Ricanische Energieinstitution ICE mit dem Bau eines Staudamms auf dem Arenal Fluss. 5 Jahre später hatte sich die Grösse des Sees fast verdreifacht. Heute wird der Damm als Brücke genutzt und zeigt noch immer die Konstruktion. Der Ort ist relativ windig und somit ein guter Ort für die Energiegewinnung. Die Windräder sind auf der südwestlichen Seite des Sees zu finden. Vor einigen Jahren wurde dort soviel Energie erzeugt, dass Energie nach Nicaragua und Honduras exportiert wurde. Wegen des steigenden Energiekonsums wurde der Export eingestellt. Heute werden noch fast 12% der elektrischen Energie des Landes am Arenal See erzeugt.

Wegen des Windes ist der Arenalsee auch ein beliebtes Ziel zum Windsurfen.

Um den Arenal Vulkan gibt es viele Thermalquellen, welcher auf natürliche Weise durch den Vulkan erwärmt werden. Neben öffentlichen Schwimmbädern haben viele Hotels in der Gegend eigene Thermalbäder, in denen sie wunderbar im warmen Wasser entspannen können.

  

Meere

Neben Wasserfällen, Flüssen und Seen hat Costa Rica zwei Küsten, Die Karibikküste im Osten und die Pazifikküste im Westen des Landes. Die Unterwasserwelt ist genauso beeindruckend wie die Natur auf dem Land und kann beim Schnorcheln entdeckt werden. Im Oktober kann man ausserdem an der Pazifikküste Wale beobachten, Delfine sind übers ganze Jahr zu sichten. Ausserdem kommen im ganzen Jahr an beiden Küsten Schildkröten zur Eiablage an Land, zum Beispiel die Lederschildkröte, die gröste Schildkröte der Welt.

Die Pazifikküste bietet ausserdem tolle Surfstrände, die bekanntesten sind in Jacó, Tamarindo, Montezuma und Nosara.

 

 

Marine Nationalparks

Nach der aktuellen Liste der Regierung Costa Ricas gibt es im Land 145 geschützte Zonen und Nationalparks, biologische, natürliche und Waldreservate und Naturschutzgebiete. Diese 145 geschützten Zonen machen mehr als 25% der Landesfläche aus, wovon  20% Nationalparks sind und auch Marinenationalparks einschliesst.

Der erste marine Nationalpark in Zentralamerika und Costa Rica ist der Bahia Ballena Marine Nationalpark und liegt in Uvita, an der Pazifikküste. Mit einer Fläche von 5.160 Hektern schützt der Park die Unterwasserwelt und die marine Ressourcen des Landes. Auch die Nationalparks Santa Teresa und Las Baulas an der Pazifikküste, der Manuel Antonio Nationalpark an der Zentralpazifikküste, der Corocovado Nationalpark und Piedras Blancas Nationalpark and der Südpazifikküste, Isla del Coco Nationalpark und der Tortuguero Nationalpark sind atemberaubende Unterwasserschätze.

Wasser ist ein sehr wichtiges Gut, nicht nur für das Land, sondern für alle Lebewesen der Welt. Ohne Zweifel bietet Costa Rica Adrenaline Aktivitäten wie Raftung, als auch Entspannung in den Thermalbädern in La Fortuna, Surfen, Schnorcheln oder Schildkröten-, Delfin- oder Walbeobachtungen im Meer an. Costa Rica bietet viele Aktivitäten für Jeden und jedes Alter.

Wir bieten viele Programme an, bei denen Wasser der Protagonist ist. Kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir stellen Ihnen ein Programm nach Ihren individuellen Wünschen zusammen.

  

 

  • Erstellt am .

Kontakt

Telefon: +506-2232-0400
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Apdo 799 – 1007
San José, Costa Rica

Lizenziert durch die Costa Ricanische Tourismusbehörde: Lic ICT OT 294

Haftpflichtversicherung: Instituto Costarricense de Seguros (INS) Haftungsbereich: Territorium der Republik Costa Rica

Senden Sie uns eine E-Mail

Please write your name.
Please write your email.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Derechos Reservados - ARA Tours © 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.