Programm zur Carbon-Neutralität 2.0

Es handelt sich um eine öffentliche / private Initiative, welche die Anzahl Firmen mit Carbon-Neutralität in Costa Rica erhöhen möchte.

Programm zur Carbon-Neutralität 2.0

Dieses Programm wurde in einer ersten Version, das CO2 Neutralitätsprogramm 1.0, von Ministerium für Umwelt und Energie von Costa Rica und während der Amtszeit der Präsidentin der Republik, Laura Chinchilla, veröffentlicht. Zu Beginn war das Projekt sehr zielstrebig und hatte sich zum Ziel gesetzt, Costa Rica bis 2021 zu einem, der ersten Co2 neutralen Länder der Welt zu machen.

Mit der Zeit wurde das Erreichen des Ziels als zu ambitioniert und riskant gesehen, trotzdem wurde das Ziel, das Interesse von mehreren öffentlichen und privaten Unternehmen zu wecken, erreicht. Diese werden internen Praktiken in ihre Unternehmen einfließen lassen um ihren ökologischen Fußabdruck zu messen, verringern und zu kompensieren. Diese wurden in einem der verschiedenen Kategorien des Programms ausgezeichnet: Carbono Inventario (Kohlenstoffinventar), Carbono Reducción (Reduzierung von Kohlenstoff), Carbono Reducción Plus (Reduzierung von Kohlenstoff Plus), Carbono Neutral (Co2 Neutral) und Carbono Neutral Plus (Co2 Neutral Plus).

Am 28. September 2019 verkündigte die Regierung das Programa País Carbono Neutral 2.0 (Landes Programm für Co2 Neutralität 2.0) und korrigierte und definierte die ursprüngliche Version PCN 1.0 neu, indem das Erreichen des Ziels auf 2100 verlängert wurde.

Dafür muss das Land den Prozess bis zur Co2 Neutralität im Jahr 2030, 2050 und schließlich 2100 verzeichnen. Dafür hat die Regierung des aktuellen Präsidenten Carlos Alvarado am 24. Februar 2019 den Plan der Entkarbonisierung Costa Ricas bis 2050 vorgestellt. Im Folgenden sind einige Punkte des Plans vermerkt:


1) Entwicklung eines Systems an elektrischen öffentlichen Verkehrsmitteln (Busse, Züge).

2) Schrittweise Umstellung der Fahrzeugflotte des Landes von Fahrzeugen mit fossiler Verbrennung zu emissionsfreien Fahrzeugen.

3) Verminderung der Umweltauswirkungen des Güterverkehrs im Land, wobei die Einführung energieeffizienter Technologien und kohlenstoffarmer Fahrzeuge gefördert werden soll.

4) Festlegung eines nationalen Elektrizitätssystem das in der Lage ist zu einem kompetitiven Preis für Verbraucher erneuerbare Energien zur Verfügung zu stellen und zu verwalten. Verbesserung der effizienten Verwaltung von Kunden und Gebieten durch die Digitalisierung von institutionellen und kommerziellen Prozessen.

5) Entwicklung von Gebäuden für den gewerbliche, private und institutionellen Zwecke mit hoher Effizienz und niedrigen Emissionsstandards.

6) Modernisierung des industriellen Sektors durch die Anwendung von elektrischen, nachhaltigen und effizienteren Prozessen.

7) Entwicklung eines integrierten Abfallmanagementsystems auf der Grundlage der Trennung, Wiederverwendung, Aufwertung und Endlagerung mit maximaler Effizienz und geringen Emissionen.

8) Unterstützung der Einführung effizienter und kohlenstoffarmer Lebensmitteltechnologien, die sowohl Exportgüter als auch Güter für den lokalen Konsum erzeugen.

9) Konsolidieren von Viehzuchtmodellen auf der Grundlage der Produktivität und der Reduzierung von Treibhausgasen.

10) Konsolidierung eines Modells für ländliche, städtische und Küstengebiete, das den Schutz der biologischen Artenvielfalt und Aufrechterhaltung der Waldbedeckung und Ökosystemleistungen seit naturbasierten Lösungen erleichtert.


Jedes Unternehmen kann dem Programm beitreten und die Landesmarke für Klimaneutralität erhalten. Die Gültigkeit des Programms beträgt ein Jahr und ist freiwillig.

Im Moment erleben wir die Konsequenzen des Klimawandels. Dies ist der Zeitpunkt für Unternehmen und die Gesellschaft etwas zu unternehmen um gegen das Problem anzukämpfen.

Costa Rica war ein Pionierland in Umweltfragen. Dies ist die Zeit, um allmählich von den gegenwärtigen Wirtschaftsstilen zu umweltfreundlichen Unternehmen überzugehen.

Wir sind die Generation die die Verantwortung trägt um etwas zu verändern, wenn wir die Lebensqualität der Bürger verbessern wollen. Dieser Prozess muss langfristig nachhaltig sein.

Kenlly Castro CST Coordinator.

Video zum Klimawandel

Gerne teilen wir hier ein Video zum Klimawandel in Costa Rica: 

Zur offiziellen Seite

Kontakt

Telefon: +506-2232-0400
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Apdo 799 – 1007
San José, Costa Rica

Lizenziert durch die Costa Ricanische Tourismusbehörde: Lic ICT OT 294

Haftpflichtversicherung: Instituto Costarricense de Seguros (INS) Haftungsbereich: Territorium der Republik Costa Rica

Senden Sie uns eine E-Mail

Please write your name.
Please write your email.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Derechos Reservados - ARA Tours © 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.