Nachhaltigkeit

ARA Tours ist sich ungewollten Auswirkungen auf die Umwelt im Tourismus bewusst. Deshalb versuchen wir stets unseren Fussabdruck weiter zu verkleinern, ungewollte Beeinträchtigungen zu eliminieren und berücksichtigen Service-Partner, die unsere Ideologie teilen.

Kennen Sie unser Engagement


Als Teil dieser Politik und anhand unseres eigens angefertigten Handbuches mit Empfehlungen, implementierten wir Verbesserungen in den Bereichen Abfall-, Energie- und Wasserwirtschaft sowie Nutzung materieller Ressourcen

Ausserdem verpflichten wir uns der Einhaltung von nationalen Gesetzen und informieren unsere Mitarbeitenden sowie Kunden regelmässig:

  • Gesetz 6703 Nationalarcheologisches Erbe.
  • Gesetz 7317 Konservation der Tierwelt.
  • Gesetz 7554 Organische Umwelt.
  • Gesetz 7600 Gleichgestellte Möglichkeiten für behinderte Menschen.
  • Gesetz 7899 Gegen den sexuellen Missbrauch Minderjähriger.

Unsere Reiseleiter wie auch Fahrer werden laufend in der Kundenbetreuung geschult, wofür wir Richtlinien erstellt haben.

Wie eingangs erwähnt sind wir uns bewusst, dass unsere Handlungen einen Einfluss auf unsere Umwelt sowie Personen, mit denen wir in Kontakt treten - seien dies Kunden, Servicepartner, Lieferanten, Mitarbeitende oder weitere - haben können.

Um diese Kontakte so umweltgerecht wie möglich zu knüpfen sowie zu pflegen, haben wir den Mechanismus unseres internen Nachhaltigkeitsmanagement eingeführt, welches periodisch von externen Experten überprüft wird. Wir garantieren somit unseren Fussabruck, den wir hinterlassen, so gering und schonend wie möglich zu halten und den Respekt gegenüber unserer Ökologie hoch zu halten.

Umwelttipps


Respektieren Sie die Natur

  • Verlassen Sie auf Ihren Spaziergängen in den Nationalparks nicht die Wanderwege.
  • Verhalten Sie sich ruhig, Wildtiere sind so leichter zu entdecken.
  • Vermeiden Sie den Einsatz von Blitz beim Fotografieren von Tieren.
  • Wildtiere dürfen nicht gefüttert oder angefasst werden.
  • Entfernen Sie keine Pflanzen, Steine oder Korallen aus den Parks.
  • Vermeiden Sie das Anfassen von Pflanzen, diese können giftig sein.
  • Rauchen in den Parks ist untersagt.
  • Folgen Sie den Hinweisen und Anordnungen der Nationalparkwächter.

Unterwegs und im Hotel

  • Vermeiden Sie, soweit möglich, Kunststoffverpackungen.
  • Geben Sie lokalen Produkten den Vorzug.
  • Nutzen Sie Behälter für Mülltrennung und Wiederaufbereitung.
  • Gehen Sie bewusst mit Wasser und Energie um.
  • Nutzen Sie die Handtücher bei mehreren Übernachtungen ein zweites Mal.
  • Beim Verlassen des Zimmers schalten Sie bitte Licht und Klimaanlage aus.
  • Folgen Sie den Umweltratschlägen der Hotels.

Mit dem Miewagen

  • Halten Sie sich an die Höchstgeschwindigkeiten.
  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht unnötig im Stand laufen.
  • Reduzieren Sie den Einsatz der Klimaanlage.

Wieder zu Hause

  • Informieren Sie sich wie Sie in Ihrem Lebensraum mehr für die Umwelt tun können.
  • Versuchen Sie an ökologischen und sozialen Projekten teilzuhaben.
  • Regen Sie Ihre Mitmenschen zu einem bewussteren, nachhaltigen Denken an.

Verhaltenskodex


ARA Tours unterschrieb 2005 einen Verhaltenskodex, der sich zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen kommerziellen sexuellen Missbrauch im Tourismus einsetzt.

Wir hier bei ARA Tours verpflichten uns die Programme und Initiativen des Verhaltenskodex’ zu unterstützen sowie dem kommerziellen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Tourismus mit aktivem Handeln vorzubeugen sowie strafbares Handeln konsequent entsprechenden Behörden zu melden.

Unsere Mitarbeitenden unterstützen die Initiative und sind auf die Thematik sensibilisiert. Zusätzlich informieren wir unsere Kunden mit der Hilfe unserer Reiseleitenden über den Verhaltenskodex sowie unseren Verpflichtungen gegenüber jenem.

Unsere Geschäftspartner sind sich unserem Engagement bewusst und es freut uns, dass wir auf eine weiter wachsende Anzahl an Alliierten im Kampf gegen den kommerziellen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Tourismus hier zu Lande zählen können.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: Code of Conduct

ARA Tours, ein CO2-neutrales Unternehmen


Vor 24 Jahren wurde die Klimarahmenkonvention von den Vereinigten Nationen ins Leben gerufen, um eine globale Reaktion auf die Auswirkung des Klimawandels zu gewährleisten. Eines der wichtigsten Treffen seit der Gründung der Konvention war das COP21 Treffen in Paris im Jahr 2015, bei dem 197 Länder den Zielen zugestimmt haben, die jedes Land erreichen muss um gegen den Klimawandel anzukämpfen.

Eines der Hauptübereinkommen des Treffens war den Anstieg der Erderwärmung auf 2°C oder weniger zu begrenzen, was durch die Verminderung der GHG (Treibhausgase) erreicht werden sollte. Daher muss jedes Land eine Arbeitsstrategie haben, um dieses Ziel zu erreichen.

Costa Rica bleibt dabei nicht zurück und entwickelte das CO2 Neutralitätsprogramm, dessen Hauptziel es ist, öffentlichen und privaten Organisationen einen Mechanismus zur Anerkennung des ordnungsgemäßen Managements von Treibhausgasemissionen zur Verfügung zu stellen, um die Klimaschutzverpflichtungen des Landes zu unterstützen.

Um gegen die Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen, ist das Engagement der verschiedenen Gesellschaftssektoren erforderlich. Daher müssen Organisationen ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und sich gleichzeitig für ihre Umweltleistung einsetzen. Dafür sollen die Organisationen ihre Treibhausgasemission Jahr für Jahr messen, reduzieren und kompensieren.

Deshalb verpflichtete sich ARA Tours dem Programm und im zweiten Jahr der Auszeichnung, am 28. August, erhielten wir die Bestätigung des INTECO (Institut für technische Standards in Costa Rica), in der es uns als Carbon Neutrality Plus- Unternehmen in der höchsten Kategorie unter der Einhaltung der vom Country Carbon Neutrality Program festgelegten Parameter auszeichnet.

Diese Anerkennung wird Unternehmen verliehen, die nicht nur die Anforderungen des Programms erfüllen, sondern auch die Emissionen weiter senken und andere Akteure wirtschaftlich unterstützen, indem sie ihre jeweilige Verantwortungslast schulen oder überschreiten.

Um für diese Anerkennung zu qualifizieren, gelang es ARA Tours weiter 23% seines CO2- Fußabdrucks zu kompensieren, seine Provider in das PPCN Neutral Carbon Country Program aufzunehmen und Schulen bei der Teilnahme am Neutrality Carbon Program zu unterstützen.

ARA Tours verpflichte sich Umweltrichtlinien aufzunehmen und sein Ziel an den nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismuszielen des Landes auszurichten.

Für mehr Informationen über das Programm, klicken Sie hier (nur in spanisch)

Senden Sie uns eine E-Mail

Please write your name.
Please write your email.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Derechos Reservados - ARA Tours © 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.